Auf dem Weg zu den Menschen

Ev. Kongregation der Jakobusschwestern vom kostbaren Gewand Jesu e.V.

Frieden kurz erklärt für Kinder

Wenn die meisten Menschen das Wort Frieden lesen oder hören, denken sie meist nur an Konflikte in fernen Ländern. Kaum einer macht sich darüber Gedanken, dass Frieden bereits bei ihnen selber anfängt - Zuhause bei der Familie, in der Schule, bei der Arbeit oder beim Einkaufen.

Frieden bedeutet respektvoll mit anderen Menschen umzugehen, in Ruhe leben zu können und sich nicht zu bekriegen - denn Krieg ist das Gegenteil von Frieden. Krieg hat viele Ursachen, wie zum Beispiel Neid, Unzufriedenheit, Armut oder auch einfach um der Stärkste zu sein. Das ist in der Schule nicht anderes, als wenn zwei Länder miteinander kämpfen. 

Ihr kennt sicher alle mindestens einen in der Klasse, den man nicht so mag wie die anderen Kinder - das ist erstmal völlig normal, man kann nicht mit jedem gleich gut befreundet sein. Was nicht okay ist, ist denjenigen auszugrenzen bei Spielen oder im Sport oder sich über ihn lustig zu machen. Auch ihn zu ärgern mit Worten oder Taten kann ihn sehr verletzten und macht Frieden unmöglich. Auch das ist eine Form von Gewalt wie man sie auch bei Kriegen kennt.  

Was alle diese kleinen und großen Kriege miteinander gemeinsam haben ist, es gibt immer Verlierer. Kinder und Erwachsene die unter den Folgen der Gewalt leiden. Deswegen machen sich viele Familien auch auf den Weg in andere Länder, in denen sie sicher und in Ruhe Leben können. Diese Familien haben oft ihr Haus verloren, Angehörige ihrer Familie wurden dabei verletzt oder sind sogar daran gestorben, weswegen sie in ihrem Land große Angst haben und dort nicht bleiben können.  

Frieden bedeutet aber auch, dass alle die gleichen Chancen haben. Dafür setzt sich beispielsweise die "Eine-Welt-Bewegung" ein. Sie unterstützt Bauern in ärmeren Ländern dabei, genug Geld für ihre Produkte zu bekommen, damit sie ihre Familien versorgen können. Eine-Welt bedeutet auch, dass jeder das selbe bekommt, unabhängig davon wo er auf der Welt wohnt, niemand soll wegen seinem Wohnort benachteiligt werden. Menschen die diese Produkte kaufen unterstützen damit die Betriebe eine faire Bezahlung zu bekommen. Vielleicht habt ihr ja auch mal Lust mit euren Eltern einen Eine-Welt-Laden zu besuchen. 

Gleiche Chancen meint aber auch, dass jedes Kind egal wo auf der Welt genau so das Recht hat zur Schule zu gehen wie ihr, denn durch Bildung haben sie bessere Chancen als Erwachsene nicht in Armut leben zu müssen, sondern ihre Familie versorgen zu können. Aber leider ist das noch nicht überall möglich. In vielen Ländern arbeiten nicht nur Mama und Papa, sondern auch die Kinder müssen mitarbeiten, damit genug Essen für die Familie da ist - dieses nennt man Kinderarbeit und ist in vielen Ländern dieser Erde verboten, zum Beispiel in Europa. Dabei arbeiten die Kinder oft in Fabriken unter schlimmen Bedingungen, nicht selten werden sie davon sogar krank. Arbeit ist aber nicht der einzige Grund, warum nicht alle Kinder zur Schule gehen dürfen. Manche Länder erlauben nur Jungen den Schulbesuch oder Kinder werden als Kindersoldaten in den Krieg geschickt.

Krieg und Gewalt kann aber auch religionsbedingt sein. Insgesamt gibt es 7 große Weltreligionen und unzählige kleinere Religionsgruppen innerhalb der großen Religion. Zu den großen Weltreligionen gehören zum Beispiel das Christentum, das Judentum oder der Islam. Oft bekämpfen sich Menschen verschiedener Religionen, weil sie glauben, ihre Religion wäre die einzig Richtige. Frieden bedeutet aber, jeden Menschen egal welcher Religionszugehörigkeit mit Respekt zu behandeln und ihn nicht dazu zu zwingen seine Religion aufzugeben für eine andere. Menschen werden meist in eine Religion hineingeboren und sie gehört zu ihrer Kultur, weswegen sie für viele Menschen mehr oder weniger wichtig ist. Niemand sollte deswegen Angst haben müssen oder ausgeschlossen werden. 

Liebe Kinder ihr seht Frieden ist nicht nur ein Wort, Frieden hat ganz viele Gesichter und bestimmt fallen euch noch mehr Beispiele dafür ein. Frieden begleitet uns alle durch unser Leben und jeder von uns kann selber etwas dafür tun, in der Familie, in der Schule, im eigenen Land oder auch für Kinder und Erwachsene in anderen Ländern. Jeder kleine Frieden, kann gemeinsam zu einem großen werden, dann zum Beispiel wenn viele Kinder zusammen etwas für den Frieden tun und Erwachsenen davon erzählen.