Angeltrees - Bäume für Sternenkinder


Angeltrees ergänzt ab jetzt als paralleles Projekt unser bisheriges Projekt Mama Bärchen hilft. Und natürlich geht es auch hierbei um Babys. Aber anders als bei Mama Bärchen geht es hierbei nicht darum, dass die Babys groß und stark werden und zu glücklichen Kleinkindern heranwachsen, nein hierbei geht es um die ganz stillen Kleinen - um Sternenkinder und kleine Engel, die aufgrund eines Schwangerschaftsabbruchs nicht das Licht der Welt erblicken können, niemals glückliche Kleinkinder werden können oder auch um Babys und Kleinkinder bis 3 Jahren, die durch eine schwere Krankheit oder durch Misshandlung gestorben sind. Auch an sie möchten wir erinnern und ihren Müttern einen Ort der Trauer schenken.

Viele fragen uns, warum widmet ihr Euch diesem Tabuthema Schwangerschaftsabbruch, was bezweckt ihr damit?? 

Zunächst einmal möchten wir betonen, dass wir in keinster Weise die Frauen angreifen möchten, die diese schwere Entscheidung für sich fällen, aber wir möchten ihnen einen Ort geben, wo sie trotz der Entscheidung um ihr Kind trauern können, denn viele Frauen leiden danach auch wenn dieses immer wieder in der Öffentlichkeit verneint wird. Zum anderen möchten wir ein Zeichen setzen, dass viele dieser Frauen aus der Not heraus sich gegen ihr Kind entscheiden und es mehr Angebote braucht, um wenigstens einen Teil dieser Schwangerschaftsabbrüche verhindern zu können, z.B. wenn es Mama Bärchen hilft auch in anderen Städten gebe und dadurch die finanzielle Not gelindert werden kann - die Frauen also das Gefühl haben, ihr Kind versorgen zu können trotz ihrer schwierigen Lebensumstände. In unseren Augen ist jedes Kind wert geboren zu werden, also versuchen wir die Mütter zu unterstützen ja zum Leben ihrer Kindes zu sagen.  Dieses Zeichen als Verbundenheit mit diesen Frauen, die dringend Hilfe brauchen wird auch unser Rosenkranz sein, der im Anschluss an den Weltrekord aus der Perlenschnur gefertigt wird.

Wir arbeiten also nicht gegen die Frauen - sondern für die Frauen und damit auch für die Kinder. Und die, die trotzdem nicht das Licht der Welt erblicken können, die bekommen von uns einen Platz wo sie auf andere Art und Weise wachsen und leben können. Liebe und Verständnis mag oft mehr bewirken als jeder Angriff und jede Verurteilung !!

Unser Baum steht in Paderborn - Marienloh, an einem ganz besonderen Ort - am Bildstock des Barmherzigen Jesus, ein wundervoller und würdevoller Ort, der auch von Eltern besucht werden kann.

Wir möchten mit unseren Bäumen Leben pflanzen, wo kein Leben möglich war, Trost spenden den Eltern, die ein Baby oder Kleinkind verloren haben und erinnern wo niemand zum erinnern ist - zudem ergänzen wir unseren Erinnerungsbaum auch um Engel, die aufgrund von Misshandlung leider viel zu früh in den Himmel zurückkehren mussten.

Auch diese Kinder verdienen unsere volle Anteilnahme, haben sie in ihrem jungen Leben doch so unvorstellbares Leid erfahren. In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf die wunderbare Seite des Vereins Unschlagbar e.V. hinweisen, der sehr viel Arbeit und Liebe in Ihre Erinnerungsseite steckt, damit diese Kinder nicht vergessen werden. Das unterstützen wir sehr gerne!

Auf der Seite https://schutzlos-wehrlos.de/memorial/ kann mehr über die Schicksale der Kinder erfahren werden. 


Unser Baum steht auf dem Grundstück der Restaurationsfirma Ochsenfarth und kann natürlich gerne nach Anmeldung besucht werden:

Ochsenfarth Restaurierung GmbH

- Bildstock des barmherzigen Jesus - 

Bücklerweg 34

33104 Paderborn - Marienloh